20. September 2014

Marokkanische Plaids von Muima*



Ich bin gerade dabei Ideen für unser Schlafzimmer zu sammeln, denn so richtig zufrieden sind wir mit ihm noch nicht. Hier gibt es einen kleinen Einblick in das sehr weiß gehaltene Zimmer. Was Sommer durchaus seinen Charme hat, wirkt jetzt zum Herbst hin etwas kühl. Mehr Höhle lautet deshalb das Motto.

Was zu einer richtigen Höhle gehört, ist klar: dunkle Farben, Kissen, Decken, Teppiche ... Alles, was so einen Raum eben gemütlich macht. Auf der Suche nach Inspiration für das große Projekt bin ich auf die Plaids von Muima* gestoßen. Ich habe die marokkanischen Decken aus Wolle vor einiger Zeit auf Pinterest gesehen, vergessen sie zu pinnen und war deshalb sehr erleichtert, als ich die tollen Produkte von Montse Fernandez de Arroyabe (was für ein Name ...) wiedergefunden habe.



Die Decken haben unterschiedliche Größen, aber alle sind ausreichend, um sie als Überwurf fürs Bett zu nutzen. Was ich sehr mag sind die Pompons. Und wer es eher bunt mag, findet im Shop auch orangefarbene Plaids oder welche in der Farbkombi grau und pink.

Alle Bilder via Muima*


An meinem Moodboard fürs Schlafzimmer hängen die Fotos der Muima*-Decken auf jeden Fall schon. Und weitere Inspirationen sammle ich auf meinem Pinterestboard. Wenn ihr neugierig seid, dann klickt doch mal hier.

Seid ihr eigentlich zufrieden mit eurem Schlafzimmer? Oder wollt ihr auch etwas ändern?
fragt ganz neugierig
Jenny
xx



17. September 2014

Schnelles Rezept: Pflaumencrumble mit Zimtstreuseln und Zimtsahne


Heute gibts mal wieder ein Rezept von der schnellen Sorte. Sogar im doppelten Sinne! Zum einen ist der Pflaumencrumble fix gemacht und zum anderen habe ich ihn kurz aus der Hüfte und mit dem iPhone fotografiert, damit die Auflaufform noch warm auf den Kaffeetisch kommen konnte.

Ich finde Crumble sind sowieso perfekt für die Kaffeetafel. Und so schön gemütlich: Auflaufform auf den Tisch, Vanillesoße oder Sahne dazu und dann auf ihn mit den Löffeln. Und wehe mir mopst einer das größte Stück Streusel. Apropos Streusel. Den Pflaumencrumble habe ich dieses mal mit Zimtstreuseln gemacht. Lecker!


Pflaumencrumble mit Zimtstreuseln und Zimtsahne
Das kommt rein:
400 bis 500 Gramm Pflaumen oder Zwetschgen (je nach Größe der Auflaufform)
200 Gramm Mehl
150 Gramm Butter
150 Gramm Zucker
2 Teelöffel Zimt
1 Becker Schlagsahne
Zucker
Zimt
So wird er gemacht:
Die Pflaumen waschen, entsteinen und in die Auflaufform legen. Aus Mehl, Butter, Zucker und Zimt Streusel kneten und über die Pflaumen bröseln. Dann ab in den Ofen mit der Form! Bei 180 Grad (Umluft) dauert es etwa 25 Minuten, bis die Streusel schön hellbraun sind. In der Zwischenzeit Sahne schlagen, mit etwas Zucker und Zimt abschmecken. Jetzt noch Käffchen kochen und sich auf den fertigen Crumble freuen.


Crumble könnt ihr natürlich mit jedem Obst machen. Im letzten Jahr habe ich in diesem Post einen Crumble mit Aroniabeeren gezeigt.

Na dann ran an die Streusel!
xx
Jenny





15. September 2014

Neues von Georg beim Black Monday #37

Foto via Skagerak


Kommt euch irgendetwas bekannt vor? Na?

Kein Wunder, vor ein paar Monaten habe ich euch den Hocker aus der Georg-Serie der dänischen Firma Skagerak in diesem Post schon einmal vorgestellt. Damals hatte er einige Fans unter den Lesern. Warum er jetzt zum zweiten Mal hier auftaucht? Zum einen finde ich den Hocker noch immer klasse. Zum anderen gibt es ihn ab Ende des Monats in schwarz. So, jetzt dürfen alle mal vor Freude auf- und abhüpfen. Yeah!

Neu ist nicht nur das schwarz lackierte Eichenholz. Der kleine Spiegel, den - wie alle Stücke der Georg-Serie - Christina Liljenberg Halstrøm designt hat, erweitert die Linie ebenfalls.

Ich muss sagen: In schwarz finde ich den Georg noch toller. Und ihr so?
xx
Jenny



14. September 2014

Meine Playlist für den Spätsommer 2014 beim Song zum Sonntag #22


Für jede Jahreszeit habe ich eine eigene Playlist auf meinem iPhone. Vor dreieinhalb Jahren habe ich damit angefangen und finde es immer wieder witzig und überraschend, welche Musik mich durch die letzten Sommer oder Winter begleitet hat.

Auffällig ist: zum Herbst hin wird es immer etwas ruhiger, melodischer, entspannter. Weil ich den Sommer aber noch nicht so richtig gehen lassen will, habe ich eine neue Playlist angelegt. Eine für den Spätsommer. Mit viel Sommer und nur einem Hauch kühlem Herbst.

Hört selbst:

Goodmorning (Pink Ganter Remix) von William Fitzsimmons
So Good to Me (Extendend Mix) von Chris Malinchak
About you (Hot Since 82 Remix) von Toky
Almost Home (Sebastien Edit) von Moby
Strand von Yasha
Bad Kingdom von Moderat
Gentleman of the Year von Beatsteaks
Wings von HAERTS
Follow The Sun von Xavier Rudd
Sunset von The xx
Brain von Banks
Back Down South von Kings of Leon

Wilde Mischung, aber genau das Richtige für Ausflüge mit diesem Herren hier.

In diesem Sinne: genießt den Spätsommer und den Sonntag.
xx
Jenny

11. September 2014

Interiortrend für den Herbst und Winter 2014: Messing










Ende August war ich auf der Tendence in Frankfurt unterwegs, um mir mit ein paar anderen
Bloggern die Interiortrends für den Herbst und Winter 2014 anzusehen.

Die Erkenntnis: während in den vergangenen Jahren auf den Messen und in den Geschäften sehr viel kupferfarbene Sachen zu sehen war, drängelt sich seit Anfang des Jahres Messing ins Rampenlicht und macht da eine ziemlich gute Figur.

Ich muss zugeben, dass ich zuerst nicht so richtig wusste, ob mir Gold gefällt. Gerade im Sommer war es mir zu schwer und zu bling bling. Doch jetzt, da es etwas kühler wird und drinnen wieder mehr Gemütlichkeit einkehrt, passt es wieder. Gerade in Kombination mit Schwarz, einem dunklem Blau oder einem Moosgrün.



 




 





 



Die Fotos habe ich alle am Stand von House Doctor gemacht, aber auch bei IB Laursen, Hübsch, A.U Maison und liv interior gibt es messingfarbene Produkte. Dass H&M-Home ebenfalls auf den Trendzug gesprungen ist, habe ich in diesem Post schon gezeigt.

Wie findet ihr Messing? Echte Konkurrenz für Kupfer oder eher naja?
Neugierige Grüße!
xx
Jenny